Rosen auf eigenen Wurzeln wurzelechte Rosen

Wir kultivieren verschiedene Rosen auf eigenen Wurzeln. Diese Rosen werden als Stecklinge vermehrt und im Anschluss entweder als wurzelnackte Pflanzen in Feldkultur oder als Topfpfanzen weiterkultiviert. Sinn macht die wurzelechte Vermehrung besonders bei Wildrosenarten und einigen Rugosasorten. Wurzelechte Rosen haben Vorteile aber auch Nachteile im Vergleich zu veredelten Sorten die bei der Verwendung der Rosen eine größere Rolle spielen. Denn ist es für eine Rosenhecke eine tolle Eigenschaft sich wild zu verbreiten und auch unterirdisch weiterzuwachsen so ist dies in kleinen Gärten eher nicht erwünscht. Bei weniger frostharten Sorten können sich die Rosen auch aus den Wurzeln wieder regenerieren und ich freue mich besonders bei Mermaid, die in einem schweren Winter bis zum Boden zurückfriert kann. Spätestens im Sommer schauen wieder die ersten Triebe aus der Erde und hauchen Mermaid neues Leben ein.