zur Hauptseite

Rosenneuheiten

Neuheiten - Schultheis Rosen

Eine neue Rose zu kreieren braucht Zeit. Von der Kreuzung zweier Elternsorten bis zur Kürung einer Neuheit vergehen meist 7 Jahre. Während dieser Zeit werden tausende Sämlinge auf Herz und Nieren getestet. Sie müssen den hohen Ansprüchen des Züchters gerecht werden und neben äußerlicher Attraktivität auch durch viele gute innere Werte wie Gesundheit, ansprechenden Duft, Anpassungsfähigkeit an die verschiedensten Standorte und klimatischen Bedingungen glänzen. Erst dann wird Sie, die Einzigartige aus tausenden zu einer Neuheit mit eigenem Namen getauft.

Während der letzten 30 Jahren wurden von Heinrich Schultheis und Christian Schultheis 38 neue Schultheis Rosen gezüchtet.
Die erste Neuheit im Jahre 1989 wurde auf den Namen Sternenflor getauft. Sie ist seit über 30 Jahren in Kultur und die bislang erfolgreichste Schultheis Rose! Sternenflor sticht schon immer aus der Masse hervor. Zunächst als öfterblühende und sehr flach wachsende Bodendeckerrose mit guter Gesundheit und süßem Rosenduft. Heute als attraktive Futterrose für Bienen mit naturnahem Flair. Sie ist zu einem Klassiker geworden, der nie aus der Mode kommt. Aus Sternenflor züchtete Heinrich Schultheis zwei weitere Rosen mit ähnlichen Eigenschaften, die 1995 als Rosa Sternenflor und 2021 als Royal Sternenflor (creme weiß) getauft wurden.