Rosa rugosa Kartoffelrosen

Die ursprüngliche Kartoffelrose wurde 1756 aus Japan eingeführt. Ihren Namen erhielt sie wegen ihrer runzligen Blätter, die an das Laub von Kartoffeln erinnern. Dank ihrer ausgesprochenen Härte und der Salzverträglichkeit gehört sie heute schon zum gewohnten Bild an der Nordseeküste und wird häufig für Bepflanzungen an Autobahnen verwendet. Diese Gesundheit und Anspruchslosigkeit besitzen auch die meisten der heutigen Hybriden. Die Triebe der Kartoffelrosen sind kräftig und stark bewehrt, viele der Hybriden remontieren und bilden große Hagebutten mit viel Fruchtfleisch.