Ramblerrosen

Was ist eine Ramblerrose?

Ramblerrose, zu Deutsch Schlingrose, ist ein Sammelbegriff für stark kletternde oder kriechende Wildrosen-Hybriden verschiedenster Wildrosenarten. Aus diesem Grund unterscheiden sich viele Ramblerrosen auch sehr in ihrem Wuchsverhalten. Der Begriff Ramblerrose stammt aus dem Englischen (ramble) und bedeutet umherschweifend. Eine Anspielung auf das ausufernde Wuchsverhalten vieler Sorten. Sie blühen meist nur einmal im Juni mit einer unglaublichen Blütenfülle. Als Wildrosen-Hybriden eignen sich Ramblerrosen besonders für naturnahe Gärten und besitzen einen hohen Gartenwert für Vögel und Insekten. Für kleine Gärten gibt es schwächer wachsende, öfterblühende Varianten.

nach oben

Was unterscheidet eine Ramblerrose von einer Kletterrose

Die meisten Ramblerrosen besitzen sehr viele, kleine Blüten, die in üppigen Blütenbüscheln stehen. Bis auf wenige Ausnahmen blühen sie nur einmal im Juni in einem unglaublichen Blütenspektakel. Die Triebe sind meist weich, sehr lang und biegsam. Einige Sorten wachsen stark buschig andere sogar kriechend. Ramblerrosen können sich selbst überlassen werden. Je nach Herkunft eignen sich Ramblerrosen für Bäume, Pergolen, Rankgitter, Mauern, Obelisken, Rosenbögen oder Carports.

Kletterrosen besitzen meist große Blüten und blühen öfter im Jahr. Der Wuchs ist steif und stark aufrecht. Sie besitzen deutlich weniger Triebe als Ramblerrosen und neigen dazu über die Jahre kahl zu werden. Sie eignen sich besonders zum Bewachsen von Wänden, Mauern und Rankgerüsten.

Venusta Pendula
Sympathie
nach oben

Was sind die Hauptunterschiede von Ramblerrosen?

Bei der Sortenvielfalt der Ramblerrosen kann aufgrund der genetischen Herkunft auf das Wuchsverhalten, die Winterhärte sowie Verwendungsmöglichkeiten geschlossen werden. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Eigenschaften:

Arvensis-Hybriden

Mittelstarker bis sehr starker, kriechender Wuchs, sehr dünne, lange und weiche Triebe, sehr winterhart, für mittelhohe bis große Bäume, Pergolen, Mauern, Wände, Dächer, Carports.

Helenae-Hybriden

Mittelstarker Wuchs, aufrechter Wuchs, dünne und weiche Triebe, Büschelblüten, sehr winterhart, für mittelhohe Bäume, Pergolen, Mauern.

Multiflora-Hybriden

Mittelstarker bis sehr starker Wuchs, aufrechter Wuchs, eher steife Triebe, normal winterhart, Büschelblüten, Hagebutten, für große bis mittelhohe Bäume geeignet.

Moschata-Hybriden

schwacher aufrechter bis buschiger Wuchs, dünne und weiche bis harte Triebe, normal winterhart, Büschelblüten, remontierend bis öfterblühend, für Pergolen, Rosenbögen, Obelisken oder Wände.

Pendulina-Hybriden
(Boursaultrosen)

Mittelstarker und aufrechter Wuchs, steife Triebe, sehr winterhart, stachellose Triebe, frühe Blütezeit, große Blüten, für mittelhohe Bäume, Rankgerüste, Pergolen, Wände.

Setigera-Hybriden

Mittelstarker und aufrechter Wuchs, steife Triebe, sehr winterhart, große Blüten, für mittelhohe Bäume, Pergolen, Rankgerüste, Wände.

Wichuraiana
Hybriden

Mittelstarker bis sehr starker Wuchs, kriechender Wuchs, dünne und weiche Triebe, glänzendes Laub, normal winterhart, Büschelblüten, für mittelhohe bis kleine Bäume, Rankgitter, Pergolen, Rosenbögen, Mauern, Wände. Langhaftendes, fast wintergrünes Laub.

nach oben

Ramblerrosen richtig pflanzen!

Ramblerrosen wachsen an fast allen Standorten im Garten. Die meisten sind gut halbschattenverträglich. Manche eignen sich sogar für Nordseiten. Es ist wichtig, den Ramblerrosen ausreichend Platz einzuräumen, denn die Pflanzen können sehr groß werden und brauchen auch entsprechenden Wurzelraum. Pflanzen Sie die Ramblerrosen immer in ausreichendem Abstand von Bäumen. Ich empfehle mindestens 80cm. Es vereinfacht das Ausgraben der Pflanzgrube und erleichtert der Ramblerrose den Start. Von der Methode, die Rose in einen bodenlosen Kübel direkt an den Baumstamm zu pflanzen rate ich ab. Die Rose entwickelt sich in einiger Entfernung einfach besser und kann spielend mit Hilfe eines Bodenankers und Kokosseils direkt in die Baumkrone geleitet werden. Entlang des Baumstamms geht natürlich ebenfalls.
Pflanzen Sie die Rose immer in Windrichtung. So drückt der Wind die Rose in den Baum und die Triebe werden bei starkem Sturm nicht wieder herausgeworfen. Die Triebe sollten geleitet und angebunden werden, bis sie über die ersten dicken Äste des Baumes gewachsen sind. Ein zurückrutschen vom Baum verhindern, kann die Rose nur über Ihr Eigengewicht, Ihre Stacheln und wildes Wuchern.
Der Baum für eine Ramblerrose sollte einen Stammdurchmesser von mindestens 30-40 cm haben. Er muss nach einigen Jahren die großen Lasten tragen und so mancher zu schwacher Baum ist nach einigen Jahren unter der Last der Rose zusammengebrochen.

Bodenanker
White Flight
nach oben

Gibt es verschiedene Blütezeiten bei Ramblerrosen?

Die meisten großen Ramblerrosen blühen zwar nur einmal in der Saison, es gibt jedoch neben der Hauptblütezeit der Ramblerrosen auch früh- und spätblühende Sorten, die den Zeitraum der Blüte verlängern. Wann die Blüte im Jahr beginnt ist jedes Jahr etwas unterschiedlich. Im gemäßigen Klima der Wetterau beginnen die frühen Sorten meist in der ersten oder zweiten Maiwoche mich den Pimpinellifolien an zu blühen. Die Hauptblütezeit beginnt in der letzten Maiwoche bis erste Juniwoche. Spätblühende Rambler blühen bis Ende Juni oder in die erste Juliwoche hinein.

Mme Sancy de Parabere

frühblühende Ramblerosen

Amadis (Pendulina-Hybride, purpurrot, stachelarm)
Dorothee Heidorn (Pendulina-Hybride, blassrosa, stachelarm)
Futtacker Schlingrose (Multiflora-Hybride, purpurrot)
Gruß an Zabern (Multiflora-Hybride, purpurrot)
Johanna Röpke (Wichuraiana-Hybride, rosa, stachelarm)
Mme Sancy de Parabère (Pendulina-Hybride, rosa, frühblühend, stachelarm)
Rosa inermis 'Morletti' (Pendulina-Hybride, magentarosa, frühblühend, stachelarm)

American Pillar

spätblühende Ramblerosen

American Pillar (Wichuraiana-Hybride, karminrosa-weiß, späte Blüte)
Apple Blossom (Multiflora-Hybride, rosa, späte Blüte)
Babette Rambler (Wichuraiana-Hybride, rot, späte Blüte)
Bordeaux (Multiflora-Hybride, weinrot, späte Blüte)
Chevy Chase (Soulieana-Hybride, rot, sehr lange Blüte)
Dorothy Perkins (Wichuraiana-Hybride, rosa, späte Blüte)
Excelsa (Wichuraiana-Hybride, rot, späte Blüte)
Minnehaha (Wichuraiana-Hybride, rosa, späte Blüte)
Snowflake (Wichuraiana-Hybride, weiß, Duft, mittelhohe Bäume)
White Flight (Multiflora-Hybride, weiß, späte Blüte)

nach oben

Öfterblühende Ramblerrosen

Ramblerrosen können öfter blühen, bleiben jedoch dann deutlich kleiner als ihre stark wachsenden Verwandten. Öfterblühende Ramblerrosen sind perfekt für einen Rosenbogen. Sie bilden dichtbuschige Pflanzen, die auch nach Jahren nicht kahl werden. Auch Obelisken, Pergolen, Rankgerüste oder Zäune können öfterblühende Ramblerrosen spielend bewachsen. Sie sind besonders für kleine Gärten oder Terrassen geeignet und können sogar in großen Kübeln kultiviert werden.

Awakening (Wichuraiana-Hybride, zartrosa, öfterblühend)
Christine Hélène (Helenae-Hybride, gelb-creme, öfterblühend)
Frau Eva Schubert (Multiflora-Hybride, rosa, remontierend)
Ghislaine de Féligonde (Moschata-Hybride, apricot-rosa, nachblühend)
Guirlande d'Amour (Moschata-Hybride, weiß, nachblühend)
Hermann Schmidt (Multiflora-Hybride, purpur-rot, Duft, öfterblühend)
Lemon Rambler (Moschata-Hybride, hellgelb, Duft, öfterblühend)
New Dawn (Wichuraiana-Hybride, zartrosa, öfterblühend)
Perennial Blue (Wichuraiana-Hybride, violett-purpur, öfterblühend)
Rosendorf Steinfurth'04 (Moschata-Hybride, rosa-zartrosa, nachblühend)
Super Dorothy (Wichuraiana-Hybride, pink, öfterblühend)
Super Excelsa (Wichuraiana-Hybride, rot, öfterblühend)

nach oben

Stachellose Ramblerrosen

Es gibt einige stachellose bzw. stachelarme Ramblerrosen verschiedener Herkunft, die für Bögen oder Pergolen im Eingangsbereich verwendet werden können. Oder überall, wo Ramblerrosen erwünscht aber Stacheln unerwünscht sind.

Amadis (Pendulina-Hybride, purpur-rot, frühblühend, stachelarm)
Ghislaine de Féligonde (Moschata-Hybride,gelb-lachsrosa, öfterblühend, stachelarm)
Johanna Röpke (Wichuraiana-Hybride, rosa, stachelarm)
Lykkefund (Helenae-Hybride, weiß, Duft, Hagebutten, stachelarm)
Madeleine Selzer (Multiflora-Hybride, weiß, Duft, stachelarm)
Mme Alfred Carrière (Noisetteana-Hybride, zartrosa, Duft, öfterblühend, stachelarm)
Mme Sancy de Parabère (Pendulina-Hybride, rosa, frühblühend, stachelarm)
Rosa inermis 'Morletti' (Pendulina-Hybride, magentarosa, frühblühend, stachelarm)
Rosendorf Steinfurth'04 (Moschata-Hybride, rosa, öfterblühend, stachelarm)
Rudelsburg (Multiflora-Hybride, violett-rosa, stachelarm)
Tausendschön (Multiflora-Hybride, rosa, stachelarm)
Veilchenblau (Multiflora-Hybride, violett, stachelarm)
Wartburg (Multiflora-Hybride, rosa, stachelarm)

nach oben

Gut duftende Ramblerrosen

Die meisten großen Baum-Ramblerrosen duften. Zwar riechen die Einzelblüten nur ein wenig, wenn man sie z. B. mit Duftwolke vergleicht, jedoch duften sie im Kollektiv des ganzen Strauchs mit vielen tausend Blüten himmlisch. Die meisten verströmen einen süß-moschusartigen Duft, andere wiederum einen zarten pudrig-süßen Duft. Hier eine Auswahl der besten Duft-Ramblerrosen.

Bobbie James (Multiflora-Hybride,weiß, Duft, große Bäume)
Félicité et Perpétue (Wichuraiana-Hybride, weiß, Duft, mittelhohe Bäume)
Hermann Schmidt (Multiflora-Hybride, purpur-rot, Duft, Rosenbogen)
Lykkefund (Helenae-Hybride, weiß, Duft, Hagebutten, mittelhohe Bäume)
Paul's Himalayan Musk Rambler (Wildrosen-Hybride, zartrosa, Duft, hohe Bäume)
Rambling Rector (Multiflora-Hybride, weiß, Duft, mittelhohe Bäume)
Seagull (Multiflora-Hybride, weiß, Duft, mittelhohe-hohe Bäume)
Snowflake (Wichuraiana-Hybride, weiß, Duft, mittelhohe Bäume)
Taunusblümchen (Multiflora-Hybride, rosa, Duft, kleine Bäume)

nach oben

Hagebutten-Ramblerrosen

Ramblerrosen bestechen im Herbst durch wunderschöne Laubfärbung und überreichen Hagebuttenschmuck, der in der trüben Jahreszeit durch den Garten leuchtet. In naturnahen Gärten bilden sie ideale Vogelschutzhecken mit reichlich Vogelnahrung für die Wintermonate. Hier sind die besten, Hagebutten tragenden Sorten.

Bennett's Seedling (Arvensis-Hybride, weiß, Duft, Hagebutten)
Goldfinch (Helenae-Hybride) (Helenae-Hybride, gelb-weiß,Hagebutten)
Kiftsgate (Wildrose, weiß, Duft, Hagebutten)
Lykkefund (Helenae-Hybride, weiß, Duft, Hagebutten, mittelhohe Bäume)
Maria Lisa (Multiflora-Hybride, rosa, Hagebutten)
Rambling Rector (Multiflora-Hybride, weiß, Duft, Hagebutten)
Rosa helenae (Wildrose, weiß, Duft, Hagebutten)
Rosa mulliganii (Wildrose, weiß, Duft, Hagebutten)
Seagull (Multiflora-Hybride, weiß, Duft, mittelhohe-hohe Bäume)
Sir Cedric Morris (Rosa rubrifolia-Hybride, weiß, Hagebutten)
Taunusblümchen (Multiflora-Hybride, rosa, Duft, Hagebutten)

nach oben

Rosen, die in Bäume wachsen

Viele Ramblerrosen können ohne Mühe Bäume, alte Mauern und manche sogar ganze Häuser bewachsen. Gartenlauben werden in gemütliche und schattierte Sitzplätze verwandelt. Ob alter Obstbaum oder Nadelgehölz, es findet sich für jede Baumgröße die passende Ramblerrose.

Ramblerrosen für kleine bis mittelhohe Bäume

Ännchen von Tharau (Arvensis-Hybride, weiß, sehr winterhart)
Bleu Magenta (Multiflora-Hybride, violett)
Bordeaux (Multiflora-Hybride, rot, spätblühend)
Chevy Chase (Soulieana-Hybride, rot, sehr lange Blüte)
City of York (Wichuraiana-Hybride, weiß, Hagebutten)
Félicité et Perpétue (Wichuraiana-Hybride,weiß, duftend)
Goldfinch (Helenae-Hybride) (Helenae-Hybride, hellgelb, schöne Hagebutten)
Hiawatha (Wichuraiana-Hybride, rot-weiß)
Polstjärnan (Beggeriana-Hybride, weiß, sehr winterhart)
Rosa helenae (Wildrose, weiß, Duft, Hagebutten)
Russeliana (Setigera-Hybride, violettrot, duftend)
Sander's White Rambler (Wichuraiana-Hybride, weiß, duftend)
The Garland (Multiflora-Hybride, weiß)

Ramblerrosen für hohe Bäume

American Pillar (Wichuraiana-Hybride, karminrosa-weiß)
Ayrshire Queen (Arvensis-Hybride, zartrosa, Duft)
Brenda Colvin (Filipes-Hybride, weiß, duftend)
Bobbie James (Multiflora/Wichuraiana-Hybride, weiß, duftend)
Kiftsgate (Rosa filipes, weiß, duftend)
Kiftsgate 'Violett' (Filipes-Hybride, violett)
Paul's Himalayan Musk Rambler (Wildrosen-Hybride, violettrosa, duftend)
Rambling Rector (Multiflora-Hybride, weiß, duftend)
Rosa mulliganii (Wildrose, weiß, Hagebutten)
Venusta Pendula (Arvensis-Hybride, zartrosa)

nach oben

Rambler für Rosenbogen, Gartenzaun und Obelisken

Awakening (Wichuraiana-Hybride, zartrosa, öfterblühend)
Christine Hélène (Helenae-Hybride, gelb-creme, öfterblühend)
Frau Eva Schubert (Multiflora-Hybride, rosa, remontierend)
Ghislaine de Féligonde (Moschata-Hybride, apricot-rosa, nachblühend)
Guirlande d'Amour (Moschata-Hybride, weiß, nachblühend)
Hermann Schmidt (Multiflora-Hybride, purpur-rot, Duft, öfterblühend)
Lemon Rambler (Moschata-Hybride, hellgelb, Duft, öfterblühend)
New Dawn (Wichuraiana-Hybride, zartrosa, öfterblühend)
Perennial Blue (Wichuraiana-Hybride, violett-purpur, öfterblühend)
Rosendorf Steinfurth'04 (Moschata-Hybride, rosa-zartrosa, nachblühend)
Super Dorothy (Wichuraiana-Hybride, pink, öfterblühend)
Super Excelsa (Wichuraiana-Hybride, rot, öfterblühend)

nach oben

Ramblerrosen für Pergolen und Lauben

Albertine (Wichuraiana-Hybride, hell orangerosa, duftend)
Lykkefund (Helenae-Hybride, weiß, duftend, stachellos)
Mme Sancy de Parabère (Pendulina-Hybride, rosa, stachellos, frühe Blüte)
Rosa inermis 'Morletti' (Wildrosen-Hybride, karminrosa, schönste Laubfärbung)
Seagull (Multiflora-Hybride, weiß, duftend)
Taunusblümchen (Multiflora-Hybride, violettrosa, duftend)
Veilchenblau (Multiflora-Hybride, purpurviolett, stachellos)

nach oben

Ramblerrosen für Mauern und Dächer

Albéric Barbier (Wichuraiana-Hybride, weiß mit gelblicher Mitte, nachblühend)
Alexandre Girault (Wichuraiana-Hybride, lachsrosa)
Ayrshire Queen (Arvensis-Hybride, zartrosa mit karminrosa Hüllblatt)
Janet B. Wood (Arvensis-Hybride, weiß)
Snowflake (Wichuraiana-Hybride, weiß, späte Blüte)
Venusta Pendula (Arvensis-Hybride, zartrosa)

nach oben