Rosa indica fragrans Teerosen

Die erste Teerose, die 1810 Europa erreichte, wurde von Kanton in China nach England gesandt. Im Jahr 1824 folgte eine weitere, gelb blühende Sorte, die man Parks Yellow Tea-scented China nannte. Es waren Naturkreuzungen der Rosa gigantea mit der Rosa chinensis und vor allem in China verbreitet. Ihren Namen erhielten diese Rosen vermutlich wegen des feinen Duftes ihrer getrockneten Blütenblätter, die von den chinesischen Teepflanzern zum Veredeln ihres Tees verwendet wurden.

Es sind dieser besonders köstliche, süße Duft der Teerosen, ihre große, elegante Blüte und die klaren Pastellfarben, die diese Rosen so begehrt machen. So wurden sie vor allem in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts eifrig in der Rosenzüchtung verwendet, bis schließlich 1867 die erste Teehybride erzielt wurde.