Portlandrosen Herbst-Damaszenerrosen

Ende des 18. Jahrhunderts entstand in Italien eine neue, süß duftende Rose, die die besondere Eigenschaft hatte, bis zum Herbst nachzublühen. Vermutlich handelt es sich um einen Sämling von R. damascena var. bifera x R. gallica und einer R. chinensis var. semperflorens.

Der Legende nach wurde sie von der Herzogin von Portland nach England gebracht und ihr zu Ehren als Portland benannt. Sie wurde zur Stammform einer neuen Rosenklasse, die im 19. Jahrhundert überaus beliebt war und zu den Ahnen unserer heutigen Edelrose gehört.

Die Portland-Rosen sind kompakt, niedrig und buschig im Wuchs. Die Blüten sind vorwiegend zartrosa bis leuchtend karminrot getönt und wunderbar duftend. Besonders Comte de Chambord (syn. Mme Boll) eignet sich als herrliche historische Schnittrose!