Rosenfinder
Warenkorb

Staudenclematis

Clematis integrifolia Clematis integrifolia

Clematis integrifolia
Staudenclematis

Nicht alle Clematis wachsen in die Höhe! Einige Arten wie die Staudenclematis Clematis integrifolia bilden kleine Sträucher von 50-70 cm Höhe. Sie stellen nur wenige Ansprüche an ihren Standort und können mit ihrer grazilen Wirkung wunderbar in Rosenbeete integriert werden. Auch farblich bildet sie mit ihren blauen oder dunkelblauen Blüten herrliche Kontraste im Rosenbeet. Clematis integrifolia liebt sonnige Standorte, kommt aber auch ohne Probleme mit leichtem Halbschatten zurecht. Der Boden sollte jedoch nicht zu trocken und leicht alkalisch sein. Ihre überhängenden Blüten sitzen grazil an langen Blütenstielen. Clematis integrifolia bildet einen kräftigen Wurzelstock und hängt als ausgewachsene Staude locker nach vorne über. Die Blütezeit der Staudenclematis geht von Juni bis August.

Clematis heracleifolia
Großlaubige Staudenclematis

Clematis heracleifolia ist eine buschig wachsende Staudenclematis, die nicht nur in der geringen Wuchshöhe von 1m von ihren kletternden Artgenossen abweicht, sondern auch durch ihr ungewöhnlich großes und leicht behaartes Laub. Der kleine Strauch wächst aufrecht und bildet im August bis September Blütenbüschel mit vielzähligen kleinen Blüten. Die Blüte von Clematis heracleifolia erinnert in ihrer Form an Hyazinthen. Die blassblauen Blüten wirken in der Kombination mit Strauchrosen sehr apart. Die Großlaubige Staudenclematis wächst an fast allen Standorten und kann auch an schattigen Plätzen gepflanzt werden. Allerdings ist dort ihre Blütenfülle weniger üppig als an sonnigen Standorten. Die Staude sollte jedes Jahr im Frühjahr bis zur verholzenden Stengelbasis zurückgeschnitten werden.