Rosen schneiden

Über den Rosenschnitt können ganze Bücher gefüllt werden, so vielfältig sind die Meinungen und Hinweise der Rosenexperten. Rosenanfänger fühlen sich häufig überfordert und lassen lieber die Finger von der Schere, weil sie Angst haben, etwas falsch zu schneiden. Ich versichere Ihnen, dass kein Schnitt Ihre Rosen umbringen wird! Die Rose besitzt eine unglaubliche Fähigkeit zur Regeneration und kann sich aus nur einem Rosenauge wieder zur vollen Größe entwickeln. Ohne Schnitt macht man zwar nichts falsch, aber die Rose vergreist und verliert in nur wenigen Jahren an Blühfreude und Vitalität. Als Folge des Vergreisens bildet die Rose vor allem im Bodenbereich keine jungen Triebe mehr und wird so Jahr für Jahr ein Stück kahler. Nur durch gezielten und mehrmaligen Schnitt im Jahr bleiben Ihre Rosen jung und vital. Ein besseres Rezept gibt es nicht. Also: Nur Mut zum Schneiden, Ihre Rosen werden es Ihnen danken!

nach oben