Pinzieren

Ein und zweitriebige Rosen schneiden

Eine neu gepflanzte Rose treibt nur mit ein oder zwei Trieben aus? Dann ist jetzt im Mai noch Zeit diese Pflanzen nochmal zurückzuschneiden. Der Gärtner spricht vom Pinzieren.

Sie erreichen durch diesen Rückschnitt während der Wachstumsphase eine Vermehrung der Rosentriebanzahl. Natürlich sollte man nicht zu lange damit warten! Nicht selten erhalte ich Bilder zweitriebiger 2 m hoher Rosen, mit der Frage was zu tun ist. Lassen Sie ein bis zweitriebige Rosen nicht zur Blüte kommen!

Schneiden Sie alle Rosen mit nur ein oder zwei Trieben schon bei etwa 20 cm Trieblänge zurück. Die Tiefe des Rückschnitts bei allen Trieben sollte bis auf zwei oder drei Blattpaare sein. Nach gut 6 Wochen wird Ihre Edelrose mit deutlich mehr Trieben wieder kurz vor der Blüte stehen.

Besonders bei einmalblühenden Historischen Rosen, die im Pflanzjahr nur grüne Triebe ohne Blüte bilden, lohnt sich diese Investition in mehr Triebe für das nächste Jahr!

(Für ein eindeutiges Bild meiner Demopflanze habe ich Laub und Triebe vorher entfernt.)

Trotz Blüte und dicker Knospen ist auch hier ein Rückschnitt im Mai noch sinnvoll. Der ganze Sommer liegt noch vor der Pflanze und sie wird sich sicher schnell zu einer kräftigeren Rose mit mehr Trieben und natürlich auch mehr Blüten entwickeln. Falls gesundes Laub dran ist, bitte in jedem Fall Laub dran lassen!

nach oben