Rosen mit Herbstfärbung

Herbststimmung, dass können Rosen auch! Nicht nur durch Sorten mit reicher Hagebuttenpracht. Viele Rosen stimmen im goldenen Oktober mit farbenprächtiger Laubfärbung mit ein und können durchaus mit der Leuchtkraft von Wildem Wein mithalten. Besonders wichtig für diesen Laubeffekt ist die Sonne, denn nur an Standorten mit starker und intensiver Sonneneinstrahlung bekommt das Laub seine intensive Färbung.

So ist die Laubfärbung der Rosen in unserer Freiland Containerrosenkultur ohne jede Schattenquelle viel intensiver als in unserem Garten, wo hohe Bäume die Rosensträucher zu verschiedenen Tageszeiten beschatten. Dies fällt besonders an Sorten auf wie American Pillar auf, die in unserem Garten erst ab etwa 14 Uhr sonnig steht und im Herbst recht unspektakulär wirkt. Auf unserer Freifläche leuchtet sie von weitem mit leuchtend rotem Herbstlaub. Ebenso Fürstin Leonille, deren herrliche Blütenfarbe in zartem lila-mauve besonders im Halbschatten zur Geltung kommt. In voller Sonne zeigt sich nun im Herbst eine fantastische Laubfärbung.

Rosensorten mit besonders intensivem rotem Herbstlaub sind Rosa inermis ‘Morletti‘, die Rugosa-Hybriden Thérèse Bugnet und Guna, sowie Rosa majalis.

In Gelb leuchten besonders Rugosa-Hybriden wie Moje Hammarberg, Rotes Meer, Blanc Double de Coubert oder die Albarose Semiplena.

Die meisten historischen Rosen bilden bunte Herbstfärbung von Gelb bis Rot. Sorten mit schöner Laubfärbung sind hier die Gallicarosen Tuscany, Tuscany superb, Duchesse de Montebello, Alain Blachard und Fürstin Leonille. Als Damaszenerrosen sind Jacques Cartier und Ispahan erwähnenswert. Unter den Centifolien fallen Sorten wie Parvifolia, Tour de Malakoff und Ombrée Parfaite besonders ins Auge.

Natürlich gibt es noch jede Menge anderer Sorten mit ebenfalls schöner Herbstfärbung. Unsere Neuheit Bee Lovely überrascht uns im Herbst ebenfalls mit roter Laubfärbung.